Aktuell

Eine Absage an Privatisierungen im Gesundheitswesen

Mit dem doppelten NEIN zur Spitalprivatisierung hat die Zürcher Bevölkerung dem Ausverkauf der Gesundheitsversorgung eine klare Absage erteilt. Das Komitee 2x NEIN zur Spitalprivatisierung nimmt das klare Nein der Stimmbevölkerung erfreut zur Kenntnis. „Die...

Verselbständigung Ja, Privatisierung Nein

Wie schnell Entscheidungen getroffen werden, ist nicht alleine von der Rechtsform abhängig. Das hat das öffentlich-rechtlich organisierte Spital Limmattal in den letzten Jahren hinlänglich bewiesen.

«Sollte es schlecht laufen, würden die Angestellten es spüren»

Im Falle einer Privatisierung sollen die Mitarbeitenden des KSW beim Lohn «spüren, wenn die finanziellen Ergebnisse nicht befriedigend sind», so der KSW-Sprecher heute im Landboten. Klartext: wenn Aktionäre und Chefetage das Spital durch Profitmaximierung an die Wand fahren, sollen die normalen Angestellten das ausbaden müssen.

2x NEIN zur Spitalprivatisierung

Am 21. Mai stimmt der Kanton Zürich über die Privatisierungen des Kantonsspitals Winterthur (KSW) und der Integrierten Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (ipw) ab. Diesen Ausverkauf der Gesundheitsversorgung bekämpft das überparteiliche Komitee 2x NEIN zur...

Pin It on Pinterest